Blog: Interviews

C&C im Gespräch

Kategorien

Interviews

In unseren Interviews können sich alle Leser und Leserinnen über unsere Projekte informieren, sowie weitere Einblicke in die Arbeit von Contact und Cooperation Würzburg e.V. erhalten. Mitglieder stellen hierbei ihre Arbeit vor und berichten aus ihrem Alltag im Ressort oder in verschiedenen Projekten.

Maren Hansemann über den C&C Contact Day und die Anwartschaft

Blog: Interviews. 1. Hallo Maren! Möchtest Du vielleicht kurz etwas zu Dir erzählen? Hallo! Gerne, ich bin 22 Jahre alt und studiere jetzt seit Montag im vierten Semester im Hauptfach Political and Social Studies und im Nebenfach Wirtschaftswissenschaften. Ursprünglich komme ich aus Frankfurt oder besser gesagt einem süßen Vorort von Offenbach. Ich bin also das Vorstadtleben gewohnt!   Daher fühle ich mich in Würzburg auch sehr wohl. Um jedoch noch ein paar mehr Leute kennenzulernen und besonders in den Corona-Semestern richtig hier anzukommen, bin ich im letzten Wintersemester dem Verein als Anwärterin beigetreten. Seit Februar bin ich nun offiziell Mitglied!  Da Clarissa, die ehemalige Ressortleiterin Personal und Organisation eine Nachfolgerin für ihr Amt ab dem Sommersemester 2021 suchte, bin ich an ihre Stelle getreten und freue mich jetzt auch ein Ressort leiten zu dürfen! Ich hoffe hierbei, allen Mitgliedern und auch den Anwärtern das zu ermöglichen, weshalb ich selbst dem Verein beigetreten bin: Die Knüpfung neuer Kontakte und eine ständige Kommunikation unter allen

Weiterlesen »

Manuel Rittmeier im Interview

Blog: Interviews. 1. Hallo Manuel. Magst Du Dich einmal vorstellen: Wer bist Du, was machst Du und woher kommst Du? Hallo Paula. Vielen Dank für das Interview. Ich bin Manuel Rittmeier und Anfang Februar 23 Jahre alt geworden. Ursprünglich komme ich aus dem schönen Göttingen, einer kleinen Studentenstadt im Süden von Niedersachsen. Dort habe ich meinen Bachelor im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen Anfang 2020 abgeschlossen. Im Rahmen meines Bachelorstudiums habe ich zunächst ein Praktikum bei der mittelständigen Unternehmensberatung „i-unit group“ in Hannover absolviert und arbeite seit ca. 1,5 Jahre als Consultant für die Firma. Mein Tätigkeitsbereich war im Schwerpunkt die Restrukturierung von Unternehmen. Das umfasste alles im Bereich Krisenmanagement, was in der heutigen Zeit besonders interessant ist. Außerdem waren wir auch sehr leistungswirtschaftlich im Bereich Prozessoptimierung aktiv. Ich habe nicht nur sehr viele spannende Einblicke in die Beraterbranche gewinnen können und ein super Team gehabt, sondern auch großen Gefallen an der Beratung

Weiterlesen »

Interview – Videosprechstunde

Blog: Interviews. Lorenz ist 20 Jahre alt, studiert Wirtschaftswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg und ist seit seinem ersten Semester in unserem Verein Contact & Cooperation Würzburg e.V. Mitglied. Hi Lorenz. Du hast vor ein paar Wochen ein neues Beratungsprojekt konzipiert. Um was genau ging es dabei? Bei meinem Projekt ging es um die Beratung von Arztpraxen bezüglich Videosprechstunden und der anschließenden Implementierung dieser in den Praxisalltag. Ich persönlich finde, dass dieser digitale Service extrem viele Mehrwerte bietet, sowohl für den Arzt als auch seine Patienten. Doch viele Ärzte trauen sich leider nicht an dieses Tool heran oder es fehlt ihnen an technischem Know-How die Videosprechstunde in den Praxisalltag zu integrieren. Was hat dich dazu bewegt, genau diese Art von Projekt anzugehen? Ich wollte zu Beginn der Covid-19-Pandemie unbedingt die Unternehmen unterstützen, die trotz der Einschränkungen weiterarbeiten mussten. Es gab wirklich sehr viele Beschränkungen, wodurch fast alle Geschäfte schließen mussten.

Weiterlesen »

Maren Hansemann über den C&C Contact Day und die Anwartschaft

Blog: Interviews. 1. Hallo Maren! Möchtest Du vielleicht kurz etwas zu Dir erzählen? Hallo! Gerne, ich bin 22 Jahre alt und studiere jetzt seit Montag im vierten Semester im Hauptfach Political and Social Studies und im Nebenfach Wirtschaftswissenschaften. Ursprünglich komme ich aus Frankfurt oder besser gesagt einem süßen Vorort von Offenbach. Ich bin also das Vorstadtleben gewohnt!   Daher fühle ich mich in Würzburg auch sehr wohl. Um jedoch noch ein paar mehr Leute kennenzulernen und besonders in den Corona-Semestern richtig hier anzukommen, bin ich im letzten Wintersemester dem Verein als Anwärterin beigetreten. Seit Februar bin ich nun offiziell Mitglied!  Da Clarissa, die ehemalige Ressortleiterin Personal und Organisation eine Nachfolgerin für ihr Amt ab dem Sommersemester 2021 suchte, bin ich an ihre Stelle getreten und freue mich jetzt auch ein Ressort leiten zu dürfen! Ich hoffe hierbei, allen Mitgliedern und auch den Anwärtern das zu ermöglichen, weshalb ich selbst dem Verein beigetreten bin: Die Knüpfung neuer Kontakte und eine ständige Kommunikation unter allen

Weiterlesen »

Manuel Rittmeier im Interview

Blog: Interviews. 1. Hallo Manuel. Magst Du Dich einmal vorstellen: Wer bist Du, was machst Du und woher kommst Du? Hallo Paula. Vielen Dank für das Interview. Ich bin Manuel Rittmeier und Anfang Februar 23 Jahre alt geworden. Ursprünglich komme ich aus dem schönen Göttingen, einer kleinen Studentenstadt im Süden von Niedersachsen. Dort habe ich meinen Bachelor im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen Anfang 2020 abgeschlossen. Im Rahmen meines Bachelorstudiums habe ich zunächst ein Praktikum bei der mittelständigen Unternehmensberatung „i-unit group“ in Hannover absolviert und arbeite seit ca. 1,5 Jahre als Consultant für die Firma. Mein Tätigkeitsbereich war im Schwerpunkt die Restrukturierung von Unternehmen. Das umfasste alles im Bereich Krisenmanagement, was in der heutigen Zeit besonders interessant ist. Außerdem waren wir auch sehr leistungswirtschaftlich im Bereich Prozessoptimierung aktiv. Ich habe nicht nur sehr viele spannende Einblicke in die Beraterbranche gewinnen können und ein super Team gehabt, sondern auch großen Gefallen an der Beratung

Weiterlesen »

Interview – Videosprechstunde

Blog: Interviews. Lorenz ist 20 Jahre alt, studiert Wirtschaftswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg und ist seit seinem ersten Semester in unserem Verein Contact & Cooperation Würzburg e.V. Mitglied. Hi Lorenz. Du hast vor ein paar Wochen ein neues Beratungsprojekt konzipiert. Um was genau ging es dabei? Bei meinem Projekt ging es um die Beratung von Arztpraxen bezüglich Videosprechstunden und der anschließenden Implementierung dieser in den Praxisalltag. Ich persönlich finde, dass dieser digitale Service extrem viele Mehrwerte bietet, sowohl für den Arzt als auch seine Patienten. Doch viele Ärzte trauen sich leider nicht an dieses Tool heran oder es fehlt ihnen an technischem Know-How die Videosprechstunde in den Praxisalltag zu integrieren. Was hat dich dazu bewegt, genau diese Art von Projekt anzugehen? Ich wollte zu Beginn der Covid-19-Pandemie unbedingt die Unternehmen unterstützen, die trotz der Einschränkungen weiterarbeiten mussten. Es gab wirklich sehr viele Beschränkungen, wodurch fast alle Geschäfte schließen mussten.

Weiterlesen »